fbpx

DR58 – Kältemittel-Lecksuchgerät mit beheizter Diode

Empfindlich. Tragbar. Langlebig.

Bezugsquellen

  • Empfindlichkeit höher als 1 g/Jahr
  • Helles LCD-Display mit gut ablesbaren Balkendiagrammen und nummerischen Messwerten
  • Über USB wiederaufladbarer Lithiumionen-Akku mit 18 Stunden Laufzeit
  • Erkennt alle Arten von FKW, FCKW, CKW, HFO  sowie Mischungen
  • Blinkende Leuchtspitze, mehrere Alarme und nummerische Leckgrößenanzeige
  • Manueller oder automatischer Nullabgleichg
  • Ausgezeichnete Leistung bei R410A

 

Einzigartig im Design.
Da es ein Fieldpiece ist, besitzt das Kältemittel-Lecksuchgerät mit beheizter Diode DR58 alle Funktionen, die Sie brauchen. Mit seinem leicht in der Hand liegenden stoßfesten, IP54-zertifizierten Gehäuse ist es auch für die Belastungen ausgelegt, denen die meisten Lecksuchgeräte nicht gewachsen sind.

Sie sehen auch das kleinste Leck klar und deutlich.
Das DF58 erkennt Lecks von weniger als 1 g/Jahr und sowie alle Arten von FKW, FCKW, CKW, HFO sowie Kältemittelmischungen; es hat überlegene Empfindlichkeit bei der Erkennung des Kältemittels R410A. Auf dem neuen hellen, hintergrundbeleuchteten LCD-Display des DR58 sehen Sie leicht ablesbare Balkendiagramme, nummerische Messwerte und anpassbare Doppelalarme. Kein Rätselraten mehr, was undicht ist. Außerdem kann es sowohl automatisch als auch manuell auf Kältemittelgaskonzentration genullt werden, so dass Sie die volle Kontrolle haben.

Schnellere Erkennung. Hält länger.
Das DR58 verfügt über 18 Stunden Akkulaufzeit – länger als Sie an der Arbeitsstelle sein werden. Ja, es ist für Leistung gebaut. Seifenblasenlösungen brauchen unter Umständen mehrere Minuten zum Bilden sichtbarer Blasen, und verschmutzende UV-Farbstoffe können mehrere Stunden durch ein laufendes System wandern.

Jede Funktion, die Sie mögen werden:

  • Robustes und IP54-zertifiziertes Gehäuse
  • Kompakt, damit es perfekt in der Hand liegt
  • Helles LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung zeigt Balkendiagramme und nummerische Messwerte
  • Beheizter Diodensensor, 300 Stunden Lebensdauer (Nennwert)
  • Akustischer und visueller Doppelalarm – Sie können den Summer nach Wunsch ein- oder ausschalten
  • Eine LED-beleuchtete Spitze und ein lauter Summer vereinfachen die Lecksuche in lauten oder dunklen Umgebungen
  • Über USB wiederaufladbarer Akku mit 18 Stunden Laufzeit – arbeitet den ganzen Tag und die ganze Nacht mit einer Ladung
  • Nummerische Leckgrößenanzeige mit Balkendiagramm
  • Elektrisch nicht leitfähige, robuste Sonde, die dort bleibt, wo sie sein soll.
  • Wiegt weniger als ein halbes Kilo
  • Volle Kontrolle – Automatische Nullstellung, manuelle Nullstellung und Mute-Funktionen
  • Geeignet für A2L-Kältemittel

Stecken Sie das DR58 noch heute in Ihre Tasche.

Lieferumfang

  • (1) Kältemittel-Lecksuchgerät mit beheizter Diode – DR58
  • (5) Austauschfilterspitzen – RFT6
  • (1) Blasgeformter Tragekoffer
  • (1) Beheizter Diodensensor – RHD1

Mehr lesen

Technische Daten Benutzerhandbücher Druckmaterial FAQs

Stecken Sie das DR58 noch heute in Ihre Tasche.

Bezugsquellen

DR58 – Kältemittel-Lecksuchgerät mit beheizter Diode

Empfindlich. Tragbar. Langlebig.

  • Empfindlichkeit höher als 1 g/Jahr
  • Helles LCD-Display mit gut ablesbaren Balkendiagrammen und nummerischen Messwerten
  • Über USB wiederaufladbarer Lithiumionen-Akku mit 18 Stunden Laufzeit
  • Erkennt alle Arten von FKW, FCKW, CKW, HFO  sowie Mischungen
  • Blinkende Leuchtspitze, mehrere Alarme und nummerische Leckgrößenanzeige
  • Manueller oder automatischer Nullabgleichg
  • Ausgezeichnete Leistung bei R410A

 

Einzigartig im Design.
Da es ein Fieldpiece ist, besitzt das Kältemittel-Lecksuchgerät mit beheizter Diode DR58 alle Funktionen, die Sie brauchen. Mit seinem leicht in der Hand liegenden stoßfesten, IP54-zertifizierten Gehäuse ist es auch für die Belastungen ausgelegt, denen die meisten Lecksuchgeräte nicht gewachsen sind.

Sie sehen auch das kleinste Leck klar und deutlich.
Das DF58 erkennt Lecks von weniger als 1 g/Jahr und sowie alle Arten von FKW, FCKW, CKW, HFO sowie Kältemittelmischungen; es hat überlegene Empfindlichkeit bei der Erkennung des Kältemittels R410A. Auf dem neuen hellen, hintergrundbeleuchteten LCD-Display des DR58 sehen Sie leicht ablesbare Balkendiagramme, nummerische Messwerte und anpassbare Doppelalarme. Kein Rätselraten mehr, was undicht ist. Außerdem kann es sowohl automatisch als auch manuell auf Kältemittelgaskonzentration genullt werden, so dass Sie die volle Kontrolle haben.

Schnellere Erkennung. Hält länger.
Das DR58 verfügt über 18 Stunden Akkulaufzeit – länger als Sie an der Arbeitsstelle sein werden. Ja, es ist für Leistung gebaut. Seifenblasenlösungen brauchen unter Umständen mehrere Minuten zum Bilden sichtbarer Blasen, und verschmutzende UV-Farbstoffe können mehrere Stunden durch ein laufendes System wandern.

Jede Funktion, die Sie mögen werden:

  • Robustes und IP54-zertifiziertes Gehäuse
  • Kompakt, damit es perfekt in der Hand liegt
  • Helles LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung zeigt Balkendiagramme und nummerische Messwerte
  • Beheizter Diodensensor, 300 Stunden Lebensdauer (Nennwert)
  • Akustischer und visueller Doppelalarm – Sie können den Summer nach Wunsch ein- oder ausschalten
  • Eine LED-beleuchtete Spitze und ein lauter Summer vereinfachen die Lecksuche in lauten oder dunklen Umgebungen
  • Über USB wiederaufladbarer Akku mit 18 Stunden Laufzeit – arbeitet den ganzen Tag und die ganze Nacht mit einer Ladung
  • Nummerische Leckgrößenanzeige mit Balkendiagramm
  • Elektrisch nicht leitfähige, robuste Sonde, die dort bleibt, wo sie sein soll.
  • Wiegt weniger als ein halbes Kilo
  • Volle Kontrolle – Automatische Nullstellung, manuelle Nullstellung und Mute-Funktionen
  • Geeignet für A2L-Kältemittel

Stecken Sie das DR58 noch heute in Ihre Tasche.

Lieferumfang

  • (1) Kältemittel-Lecksuchgerät mit beheizter Diode – DR58
  • (5) Austauschfilterspitzen – RFT6
  • (1) Blasgeformter Tragekoffer
  • (1) Beheizter Diodensensor – RHD1

Specifications

  • Sensor Type: Heated diode
  • Sensor Life: 300 hours typical
  • Sensitivity Levels: High, medium, low (selectable)
  • Maximum Sensitivity: 0.03 oz/yr (1g/a), stationary; 0.1 oz/yr (3g/a), in motion
  • Detection Feedback: Red tip LED, LCD bar graph, LCD digits, beeper
  • Refrigerants: HFC, HCFC, CFC, HFOs, and blends
  • Response Time: <1 seconds typical
  • Recovery Time: <10 seconds typical
  • Battery Type: 3.7 VDC (nominal) 2600mAh, non-replaceable
  • Charge Time: 6 hours typical with included charger.
  • Battery Life: 18 hours typical, backlight off
  • Auto Power Off: 10 minutes without detection or button press
  • Operating Environment: 32°F to 104°F (0°C to 40°C); < 75% RH (non-condensing)
  • Storage Temperature: -4°F to 140°F (-20°C to 60°C); < 80% RH
  • Weight: 14 oz (400g)
  • Water Resistance: Designed to IP54
  • US Patent: www.fieldpiece.com/patents

DR58 - Heated Diode Refrigerant Leak Detector DR58 - Heated Diode Refrigerant Leak Detector

  • Was ist der Unterschied zwischen dem Modell DR58 und dem Modell DR82?

      1. Das DR58 verfügt über einen beheizten Diodensensor. Der Vorteil einer beheizten Diode liegt darin, dass sie absolute Konzentrationspegel ermitteln kann. Sie kann über ein Leck gehalten werden und gibt dann einen kontinuierlichen Piepton ab. Sie ist außerdem anfangs sehr empfindlich. Der Hauptnachteil ist, dass der Sensor über die Lebensdauer hinweg weniger empfindlich wird und irgendwann ersetzt werden muss. Er reagiert außerdem empfindlicher auf bestimmte Kältemittel als auf andere.
      2. 2. Das DR82 nutzt einen Infrarot-Sensor (IR-Sensor). Es ermittelt eine VERÄNDERUNG der Konzentration. Deshalb muss der Stab in Bewegung bleiben. Die wichtigsten Vorteile des IR-Sensors von Fieldpiece sind, dass seine Empfindlichkeit über die gesamte Lebensdauer des Instrumentes erhalten bleibt. Der Sensor hält über die gesamte Lebensdauer des Instruments, er reagiert nicht auf Luftfeuchtigkeit oder Öl und seine Empfindlichkeit ist nahezu für alle Kältemittel gleich. Der größte Nachteil eines Infrarot-Sensors ist seine Empfindlichkeit gegenüber mechanischen Störungen.
  • Warum bleibt das Gerät nicht an bzw. warum lässt es sich nicht aufladen?

    • Wenn kein Sensor installiert ist oder der Sensor defekt ist, ertönt beim Einschalten der Einheit ein Alarm. Danach schaltet sich das Gerät ab.

  • Wie lange hält der Sensor?

    • Wenn das Lecksuchgerät keine Lecks mehr erkennt oder nicht mehr so empfindlich ist wie unmittelbar nach dem Kauf, sollte der Filter ausgewechselt werden. Dies sollte das Problem beseitigen. Wenn das Problem dadurch nicht behoben wird, wechseln Sie den Sensor aus.

  • Wie wird ein neuer Sensor bestellt?

      1. Bestellen Sie über Ihren örtlichen Fieldpiece-Vertragshändler die Teilenummer „RHD1“.
      2. 2. Setzen Sie den neuen Sensor vorsichtig ein, und ersetzen Sie die Sondenspitze. Der Sensor kann in zwei verschiedenen Konfigurationen eingesetzt werden. Mit beiden funktioniert das DR58 korrekt.
  • Wo befindet sich der Sensor?

    • Stellen Sie sicher, dass das Gerät ausgeschaltet ist, bevor Sie den Sensor installieren oder ersetzen. Schrauben Sie die Sondenspitze am DR58 ab. Ziehen Sie dann den Sensor vorsichtig aus dem Sockel, um ihn zu ersetzen.